Helden brauchen Sicherheit – Verlässlichkeit in der Corona-Krise

Wir stecken in einer Krise. Die Herausforderung türmen sich auf allen Ebenen, ob menschlich oder technologisch, ob klein oder groß. Wir betreten unbekannte Gewässer, in denen Sorge und Ungewissheit tägliche Begleiter sind. Besonders in Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass man auf gewisse Qualitäten und Werte blicken kann: allen voran auf die Verlässlichkeit, das „sich sicher fühlen“ und die Transparenz, die zu diesem Sicherheitsgefühl beiträgt.

Die Welt dreht sich weiter, auch wenn wir in einem neuen Alltag leben und ankommen müssen. Dieser Alltag ist anders und doch gleich: wir arbeiten nach wie vor tagtäglich, gehen raus um Lebensmittel zu kaufen und wir leben für unsere Freizeitaktivitäten. Das Freizeitverhalten mag sich geändert haben, und trotzdem müssen wir uns besinnen: Unfälle, vor allem im Hinblick auf Freizeitaktivitäten, passieren nach wie vor.

Seit Anbeginn des Jahres bis zu dem heutigen Tage, wurden mehr als 750 Bergungen in ganz Österreich durch KNOX durchgeführt und abgedeckt. Das inkludiert die Zeiten, in denen Ausgangssperren und Quarantäne in Tirol herrschen. Im Vergleich dazu wurden im gleichen Zeitraum 2019 nur knapp 600 Bergungen verzeichnet.

Der Vergleich spricht für sich: auch wenn wir uns momentan vermehrt zu Hause aufhalten, bleibt die Gefahr, dass Unfälle passieren. Wir können bei KNOX nach wie vor keine Unfälle verhindern, aber wir können eines tun: die Sorge nehmen. Die finanzielle Sorge, die nach einem Unfall entstehen mag. Drum ist es heutzutage genauso wichtig wie gestern und morgen, einen passenden Versicherungsschutz für Freizeit- und Sportunfälle zu haben.

Denn Helden brauchen Sicherheit!